StartseitePromis flashed#hashed im Web

Diese Website verwendet beste Cookies. Mit der Nutzung stimmen Sie der Speicherung zu.



eMail-Newsletter gratis:

Archiv | Abmelden | RSS/Feeds
Folge uns:
Wir sind in Facebook! Wir sind in Twitter! Wir sind in Google+! Wir sind in Youtube! Wir sind in Instagram! Wir sind in Labarama!

Suche:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      














Neueste Artikel

Ein Leben für das Singen
Avril Lavigne ist gefährlich
Piraten Floyd Mayweather und Conor McGregor
mehr...









Aktuelle Highlights

 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Aktuell  21.06.2017 (Archiv)

Folk vom Bot

Das Computerprogramm 'Bot Dylon' nutzt Künstliche Intelligenz (KI), um aus vorhandenen Musikstücken neue Melodien zu kreieren.

Der Algorithmus ist mit 23.000 Stücken irischer Folkmusik gefüttert worden und hat daraus neue Ohrwürmer zusammengestellt. Die Software ist von Forschern der Kingston University in Zusammenarbeit mit Kollegen der Queen Mary University entwickelt worden.

'Wir haben nicht erwartet, dass diese maschinell generierten Melodien wirklich überzeugend sind. Aber wir und auch mehrere andere Musiker, mit denen wir zusammengearbeitet haben, waren von der Qualität der Musik dieses Systems positiv überrascht', erklärt Oded Ben-Tal von der Kingston University. Menschen bezweifeln ihrer Ansicht nach immer noch, dass Maschinen kreativ sein können, da dies als ausschließlich menschliche Eigenschaft klassifiziert wird.

Diesen Zweifel teilen auch Experten: 'Die Kreativität gilt als der heilige Gral, da derartige Systeme nur derivativ, also ableitend, agieren. Somit wird die Struktur der eingegebenen Musik im Wesentlichen beibehalten', so Peter Purgathofer vom Institut für Gestaltungs- und Wirkungsforschung der TU Wien gegenüber pressetext. Ein Handeln 'Ouside-the-Box', wie dies bei menschlicher Kreativität der Fall ist, sei ein Schritt, der hier nicht umgesetzt werde.

Mithilfe der 23.000 Musikstücke hat Bot Dylon Einsicht in die Muster und Strukturen gewonnen, die einen Ohrwurm ausmachen. Die Forscher haben sich beim Training von Bot Dylon für irische Folkmusik entschieden. Zusätzlich kamen Transkriptionen von Volksliedern, die auf einer reduzierten Form der Musiknotationen beruhen, die als 'ABC' bekannt ist, zum Einsatz. Das System konnte auf Basis der Struktur der eingegebenen Musikstücke von einen ABC-Symbol auf das nächste schließen. Bis dato sind über 100.000 Folk-Melodien generiert worden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Musik #Computer #Bot


Kommen Sie auf unsere Facebook-Seite!
Wir sind in Google+ für Sie da...
Folgen Sie unserem Twitter-Feed hier...
Folgen Sie unserem Labarama-Blog...
Folge unserem Instagram...
Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Digitale Geschenke im Trend
Nicht nur Gutscheine, sondern auch Wertguthaben bei Onlinediensten erfreuen sich größter Beliebtheit zu W...

Das Web wird mobiler
Die meisten User nutzen mittlerweile nicht mehr den Computer, um ins Internet einzusteigen....

Haushaltsgeräte lernen sprechen
Digitale Sprachassistenten in Smartphones wie 'OK Google' oder Apples 'Siri' kommen immer mehr in der bre...

Gefühlsechte Computer
Informatiker haben eine Methode entwickelt, wie Computer den Gefühlszustand von Nutzern mit bis zu 87 Pro...

Kopfhörer mit Solarantrieb
Geht es nach dem Briten Andrew Anderson, können Smartphone- und Tablet-Nutzer ihre Geräte in Zukunft ganz...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

Ihre Meinung via Facebook posten:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

Folge uns: | Facebook | Google+ | Youtube

 
 

  Sponsoren, Partner:
  


Gewinnmesse



Palmers expandiert



Aston Martin Vantage 2018



Weihnachtsmärkte in Wien 2017



ComicCon Vienna 2017



Happy Deathday!



Vignette: Kosten 2018


Photo Adventure Wien

Aktuell aus den Magazinen:
 Sonar Whal für Web-Entwickler Testen und optimieren von Websites mit gratis-Werkzeug
 Weihnachten in Wien 2017 Wann die Christkindlmärkte wo loslegen, steht hier!
 11.11. um 11:11 ist Faschingsbeginn Warum nur? Mehr dazu in unserem närrischen Special!
 Videos im Internet Regulierung, Zensur und neue Vorschläge aus Europa
 Style.at Heft jetzt neu Foto-Produkte, Pictorials und mehr!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker | contator.tv
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Kontaktformular
Rechtliches
Copyright © 2017    Impressum    Adresse    Sitemap   
Mediadaten    Anfrage: hier werben!    Freies Web? Keine adblocker!
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net