Blitz.   18.6.2021 16:34    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Promis und Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Unternehmerische Winzerinnen
Urlaubsplanung mit Social MediaWegweiser...
Menschen statt Friends und Follower
Pandemisches Fernsehen
Noch mehr Streaming
Warner und Tencent
Universal in TikTok
Tattoo-Sensoren
Mortalität durch Inaktivität
mehr...








Jugendstudie 2021


Aktuelle Highlights

Motornights 2021


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Prominente  14.08.2013 (Archiv)

Demenz und Promis

Menschen zu ersuchen, Fotos von Berühmtheiten wie Elvis Presley oder Prinzessin Diana mit Namen zu versehen, könnte laut einer Studie der Northwestern University dabei helfen, erste Anzeichen einer Demenz zu erkennen.

Ärzte setzen derzeit einfache Tests zur Überprüfung der geistigen Leistungsfähigkeit um. Laut der in Neurology veröffentlichten Erhebung sollte das Erkennen von Gesichtern hinzugenommen werden. Den Wissenschaftlern gelang es in einer kleinen Studie, das Anfangsstadium einer Form von Demenz bei 30 Patienten nachzuweisen. Weitere Tests sind jedoch erforderlich um herauszufinden, ob dieser Diagnoseansatz auch bei anderen Formen der Krankheit eingesetzt werden kann.

Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Personen mit einer frühzeitig einsetzenden Primären Progressiven Aphasie (PPA), Probleme damit hatten, Schwarzweiß-Bilder von 20 Persönlichkeiten wie John F. Kennedy, Albert Einstein und Martin Luther King zu erkennen. Die Teilnehmer erhielten für jedes erkannte Foto einen Punkt. Gelang es nicht, den Namen zu nennen, wurden sie ersucht, die Person über eine Beschreibung zu erkennen. Im Vergleich mit 27 nicht-dementen Personen schnitten die 30 Teilnehmer mit PPA beim Erkennen schlecht ab.

Völlig normal ist hingegen, ab und zu einen Namen oder ein Gesicht zu vergessen. Jemanden so berühmten wie Elvis Presley nicht zu erkennen, könnte jedoch ein Hinweis auf ein tiefer liegendes Problem sein. Gehirnscans der Teilenehmer mit PPA zeigten einen Verlust von Gehirnmasse in den Bereichen, die für das Erkennen von Gesichtern von Bedeutung sind. Laut der Wissenschaftlerin Tamar Gefen wäre es dann sinnvoll, diesen Test zu denen hinzuzufügen, die derzeit eingesetzt werden, um frühe Formen einer Demenz zu identifizieren.

Derzeit werden bei Tests Fragen wie nach dem aktuellen Monat oder der Jahreszeit gestellt. Laut Gefen wäre es sinnvoll, den Gesichtserkennungstest als Teil einer ganzen Reihe von Tests einzusetzen. 'Es gibt viele Nuancen und Unterschiede bei Demenzerkrankungen. Daher wäre es auch gut, verschiedene Tests durchzuführen.' Der Gesichtserkennungstest müsste jedoch für die einzelnen Personen adaptiert werden. Von einem Menschen mit 45 Jahren kann nicht erwartet werden, dass er einen Filmstar aus den 1930er-Jahren erkennt. Genauso dürfte sich ein über 80 Jahre alter Patient mit den derzeit bekannten Popstars nicht auskennen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Demenz #Gesundheit #Diagnose #Gesichtserkennung #Promis



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Antibiotika gegen Demenz
Aminoglykoside, ein Antibiotikum, ist ein Kandidat im Kampf gegen die Demenz-Art der Pickschen Krankheit....

Unruhepille
Therapien ohne Medikamente eignen sich laut einer Studie unter der Leitung des Li Ka Shing Knowledge Inst...

Bluthochdruck und Demenz
Patienten mit hohem Blutdruck verfügen laut einer Studie von I.R.C.C.S Neuromed über ein höheres Demenzri...

Vitamine und Demenz
Vitamin B12 und Folsäure verringern das Demenzrisiko doch nicht, wie Forscher der Wageningen University e...

A, B, ... dement
Die Blutgruppe AB könnte in Zusammenhang mit Gedächtnisverlust im höheren Alter stehen. Eine Studie hat n...

Stress und Demenz
Stress in der Mitte des Lebens könnte das Risiko von Frauen erhöhen, später an einer Demenz zu erkranken....

Kakao macht das Hirn fit
Ältere Menschen, die jeden Tag Kakao trinken, können ihre Gehirne länger gesund halten, sagen Forscher de...

Mehr Stress als im Krieg
Menschen sind heute Ich-bezogener und gestresster als in der Kriegszeit vor 70 Jahren. Aus der Psychologi...

Facebook gegen Demenz
Norwegische Forscher machen Versuche mit einem 'Facebook light' für demenzkranke Menschen und haben durch...

Morgenlicht macht abends müde
Wer am Morgen kein wachmachendes Tageslicht sieht, verspielt damit eine natürliche Einschlafhilfe am Aben...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Prominente | Archiv

 
 

 


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen


Jaguar Continuation


Mercedes EQA 2021


VW Golf R 8

Aktuell aus den Magazinen:
 Corona: Regeln ab 1.7.2021 Österreich öffnet weiter
 Pepco eröffnet in Wien Mode-Expansion in Österreich
 BMW bringt M4 Gran Coupe Noch dieses Jahr kommt eine M-Version
 Amazon down, Fastly mit Problemen Ausfall bei Amazon und weiteren Servern
 Motornights: Fotos aus dem Prater Oldtimer am sommerlichen Abend

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple