Blitz.   20.1.2022 06:17    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Promis und Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Lieber Star werden als arbeiten müssen!Wegweiser...
Ungesunde Prominenz
Miley Cyrus nackt auf der BühneVideo im Artikel!
Künstler (nicht) in Spotify
Falsche Fans der PromisWegweiser...
Die Cover-Stars: Musik-InfluencerVideo im Artikel!
Elon Musk ist nicht er selbst
Jugendschutz in Snapchat
Erklärung für Gewalt
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

The 355


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Aktuell  06.09.2017 (Archiv)

Piraten Floyd Mayweather und Conor McGregor

Der 'Money Fight' war ein Highlight der Piraterie, wurde jetzt gemessen. Er bereitete damit mehr auf als nur das Sehen geschützter Inhalte bei Usern.

Der sogenannte 'Money Fight' zwischen Floyd 'Money' Mayweather und Conor McGregor war nicht nur im Bezahl-TV, sondern auch bei Piraten ein echter Publikumsmagnet. Dem Spezialisten für Digital Platform Security, Irdeto zufolge, haben 239 illegale Streams insgesamt annähernd drei Mio. Seher erreicht. Dabei haben die Piraten diverse Kanäle von Facebook über Twitch bis hin zum Media Player Kodi genutzt und ihre Angebote teils auch sehr gut beworben.

Der Boxkampf in der vergangenen Samstagnacht hat nach ersten Angaben von Sieger Mayweather sowohl die höchsten Einnahmen durch den Live-Ticketverkauf erzielt als auch Pay-per-View-Rekorde gebrochen. Doch nicht nur beim zahlenden Publikum war der Kampf der Renner. 'Das ist einer der, wenn nicht der am meisten raubkopierte Boxkampf, den wir je gesehen haben', so Mark Mulready, Irdeto VP of Cyber Services. Über 2,93 Mio. Seher haben nach Schätzung des Unternehmens illegale Streams konsumiert. Wladimir Klitschkos letzter Kampf im April dieses Jahres hat nach Irdeto-Schätzung nicht einmal ein Zehntel dieses Werts erreicht (200.000 Stream-Seher).

Rekordverdächtig ist auch die Zahl der Streams. Insgesamt 239 hat Irdeto gefunden und dabei festgestellt, wie wichtig soziale Medien mittlerweile auch für die Piraterie sind. Denn immerhin 165 der Piraten-Streams liefen über Plattformen wie Facebook oder Twitch. Für den Media Player Kodi gab es sechs Übertragungen des Rekord-Kampfes, die über illegale Streaming-Plugins verfügbar waren. Piraten haben also sichtlich versucht, ebenso wie legale Anbieter, Profit aus dem großen Interesse am Kampf zwischen Boxlegende und MMA-Star zu schlagen.

Irdeto betont indes auch, dass vermutlich nicht alle Seher illegaler Streams absichtlich solche Angebote genutzt haben. Denn manche Piraten-Anbieter haben ihre Streams auch schlau beworben und sehr professionell aussehende Webseiten genutzt. Es sei also durchaus denkbar, dass manche Konsumenten auf der Suche nach einem für sie geeigneten Stream dem cleveren Marketing illegaler Anbieter auf den Leim gegangen sind.

Andere Nutzer dürften die Entscheidung zum illegalen Konsum freilich sehr bewusst getroffen haben. Das umfasst beispielsweise jene, die extra auf E-Commerce-Seiten beworbene Geräte zum Empfang illegaler Streams erworben haben. In der Woche vor dem großen Kampf hat Irdeto nach eigenen Angaben an nur einem Tag 42 derartige Angebote auf Seiten wie Amazon, eBay und Alibaba entdeckt.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Piraterie #Urheberrecht #Kampf



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Pirate Bay wird TV-Serie
Die Torrent-Seite 'The Pirate Bay' (TPB), die für die Entwicklung des modernen Internets wohl wichtigste ...

Moonwalk streamt nicht mehr
Die niederländische Stiftung für Urheberrechtsschutz BREIN hat den Online-Service 'Moonwalk' stillgelegt...

twitch Prime mit kostenlosen Spielen
Amazon bietet seinen Prime-Kunden jeden Monat via Tochterfirma twitch gratis PC-Games an....

Opentube oder Amazontube?
Dass sich Google, Facebook und Amazon in ihren Geschäftsfeldern immer öfter in die Quere kommen, ist beka...

Piraten und Oscars
In den kommenden Monaten dürften wieder etliche Blockbuster teils sogar vor dem Kinostart ihren Weg auf P...

Streamripper versus Musikindustrie
Der deutsche Betreiber Philip Matesanz vom bekannten Streamripper zum Umwandeln von YouTube-Musikclips in...

Youtube muss Daten rausrücken
Googles bekannte Video-Tochter YouTube muss bei nachgewiesenen Urheberrechtsverstößen die E-Mail-Adressen...

110 Mio. Euro Strafe für Facebook
Bei der Übernahme von WhatsApp hat Facebook Zugeständnisse bzw. Angaben gemacht, die die EU zufrieden ges...

Copytrack findet Urheberrechtsverletzungen
Wenn ein Foto im Internet gestohlen und benutzt wird, dann sind spezielle Dienste gefragt, die sie finden...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis
 Exchange 2022-Bug - weltweit Fehler eMails werden nicht zugestellt - ein Bugfix ist möglich.
 Besonderer Jackpot 1,5 Mio. im Topf, leicht zu knacken?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple