Blitz.   9.12.2019 05:25    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Promis und Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Licht für den AdventVideo im Artikel!
Die besten Streiche aus dem Affentheater
Seebestattung
Fernsehen in YoutubeWegweiser...
mehr...









Aktuelle Highlights

Advent in den Blumengärten


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Celeb Video  30.06.2019 (Archiv)

Schlechte Angewohnheiten durch TV

Reality-Fernsehen enthält extrem häufig Darstellungen von Alkohol- und Tabakkonsum, wie eine Studie der University of Nottingham zeigt.

Die Forscher halten es für besonders problematisch, dass unter anderem Jugendliche ständig mit Bildern von rauchenden und trinkenden Menschen konfrontiert werden. Reality-TV habe damit einen potenziellen Einfluss auf Minderjährige.

'Verhalten wie Rauchen und Trinken wird auch durch Beobachtung erlernt, vor allem wenn es im Kontext von 'cool' und 'ansprechend' dargestellt wird. Werden Personen im Reality-TV einfach nur beim Konsum von Alkohol und Tabak gezeigt, hat das bereits einen Effekt', meinen Experten.

Die Forscher haben untersucht, wie oft Alkohol oder Tabak in den Serien 'Celebrity Big Brother', 'Made in Chelsea', 'The Only Way is Essex', 'Geordie Shore' und 'Love Island' gezeigt werden. Es wurden 112 Folgen analysiert, die im Zeitraum zwischen Januar und August 2018 im britischen Fernsehen zu sehen waren. Die Episoden wurden in Intervalle von je einer Minute geteilt und untersucht, in wie vielen dieser Intervalle Alkohol und Tabak dargestellt werden.

Es hat sich gezeigt, dass in allen untersuchten Episoden Alkohol gezeigt wurde, sowie in 42 Prozent aller untersuchten Intervalle von einer Minute. In 18 Prozent der Intervalle wurde gezeigt, wie jemand Alkohol konsumiert, in 34 Prozent wurde der Konsum angedeutet, beispielsweise dadurch, dass jemand eine Flasche mit Alkohol in der Hand hält. Bei einem Prozent der Intervalle wurde eine spezifische Alkoholmarke gezeigt. Die am häufigsten vertretene Marke war Smirnoff Wodka. Tabak tauchte in 20 Episoden auf, sowie etwa zwei Prozent von allen Intervallen.

Das Forscher-Team verglich die ermittelten Daten mit Publikums- und Bevölkerungszahlen und stellte fest, dass die britische Bevölkerung in den 112 Folgen insgesamt 4,9 Mrd. Eindrücke von Alkohol sah, davon 580 Mio. an Jugendliche unter dem Alter von 16 Jahren. Von Tabak bekamen die Seher 214 Mio. Eindrücke, 47 Mio. davon sahen Jugendliche unter 16.

Laut Studienautor Alexander Barker haben 44 Prozent der Jugendlichen in Großbritannien im Alter zwischen elf und 15 Jahren schon einmal Alkohol getrunken, 19 Prozent haben geraucht. 'Wenn man in jungem Alter anfängt zu trinken oder zu rauchen, ist das ein starker Indikator dafür, dass man das auch im späteren Leben tun wird', so der Forscher. Medien hätten einen starken Einfluss auf Jugendliche, weswegen Reality-TV britische Jugendliche zu Suchtverhalten verleiten könne. Es solle deswegen strengere Regeln für diese Darstellungen geben.

'Bevor man nach mehr Regulierung ruft, muss man bedenken, dass Jugendliche sich selbst Aspekte suchen, die ihnen gefallen, sowie Vorbilder, nach denen sie sich richten wollen. Dafür gibt es aufgrund von sozialen Medien heute ganz neue Möglichkeiten. Das geht weit über Reality-TV hinaus, Social Media ist noch weniger reguliert als das Fernsehen', geben Experten zu bedenken.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Fernsehen #Alkohol #Tabak #Sucht



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
World Wide Wohnzimmer statt Neo Magazin Royal
Jan Böhmermann wandert in den Hauptabend und bekommt eine Nachfolgersendung für die erfolgreiche Sendung ...

Jugend-Trends 2019
'Shift Happens': So lässt sich zusammenfassen, was die Jugend von heute bewegt, besonders bei Mediennutzu...

Bloopers!
Was im Fernsehen schief gehen kann, geht auch schief. Auch im TV gelten die Gesetze von Murphy....

Anteil Streaming am Fernsehen
Welchen Stellenwert das Streaming-Video im Vergleich zum TV hat, wurde nun erstmals in der AGF-Studie erm...

Gewalt in Kino und Realität
Gewalttätige Filme stehen offenbar nicht mit der direkten Gewaltausübung bei Jugendlicher in Verbindung....

Tablets und Kleinkinder
Die Nutzung von Tablets ist für Kleinkinder vielleicht doch nicht so schlecht, wie viele glauben. Das leg...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Celeb Video | Archiv

 
 

 


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg


Coffee Cars Friends 2019


Motornights September


Motorkino August 2019


Maserati Levante 2019


Audi SQ8

Aktuell aus den Magazinen:
 Youtube Rewind 2019 Protest Rückblick auf Videos und Kritik an Youtube
 Tipps zum Adventkranz Kerzen, Basteln, Brauchtum - jetzt im Guide!
 Youtube Regeln Kritik an der Kritik
 Test: AlmAdvent Prater/Messe Wir haben das neue Adventdorf gesehen
 Porto ab 2020 in Österreich Briefe werden im April wieder teurer

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2019    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple
      ad-locator.net    |    web-applicator.net    |    imaginator.at