Blitz.   20.1.2022 06:50    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Blitz-Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Social Networks mit schlechtem RufWegweiser...
Bike warnt vor Straße
Streams in der Gruppe
Pirate Bay wird TV-Serie
Fett kostet vielWegweiser...
Kaffee und Klima
Da spielt die Musik!
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

The 355


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
#wtf  15.08.2019 (Archiv)

Englische Sprache verändert sich

Worte aus der englischen Sprache, die eigentlich die Natur beschreiben, nehmen durch soziale Medien andere Bedeutungen an.

Junge Menschen bringen zum Beispiel das Wort 'Tweet' nicht mehr mit dem Zwitschern von Vögeln in Verbindung, sondern mit Nachrichten auf Twitter, wie eine Studie der britischen Umweltschutzorganisation National Trust zeigt. Diese Entwicklung sei problematisch für die Verbindung zwischen Mensch und Natur.

'Sprache repräsentiert, was für eine Kultur oder Gesellschaft wichtig ist. Wenn Begriffe aus der Natur ersetzt oder weniger verwendet werden, weist das darauf hin, dass die Natur weniger wichtig wird', meint Robbie Love, Linguist an der University of Leeds, der im Auftrag des National Trust die Studie durchgeführt hat.

Love hat Datensätze über gewöhnliche Konversationen untersucht, die von den 1990er Jahren bis heute gesammelt wurden. Geschaut wurde, was mit bestimmten Begriffen, die ursprünglich aus der Natur stammen, üblicherweise gemeint ist. Die linguistische Analyse hat ergeben, dass viele Wörter in den vergangenen Jahrzehnten immer seltener in Verbindung mit der Natur erwähnt werden. So war mit dem Wort 'Tweet' in den 1990er-Jahren ausschließlich das Zwitschern eines Vogels gemeint, heute trifft das nur noch auf eine von 100 Erwähnungen zu.

In den 1990er-Jahren meinte das Wort 'Web' in sieben von zehn Fällen ein Spinnennetz, heute spielt man damit in neun von zehn Fällen auf das Internet an. 'Stream' war damals immer ein Wort für einen Flusslauf, heute meinen zwei von drei Erwähnungen einen Video- oder Audiostream. Andere Wörter aus der Natur, die neue Assoziationen angenommen haben, sind 'Cloud' (Wolke), 'Branch' (Zweig) oder 'Field' (Feld).

Auch YouGov-Daten wurden ausgewertet, um festzustellen, wie Eltern auf Veränderungen der Sprache reagieren. Ein Viertel sei besorgt, dass Naturbegriffe aus der Sprache ihrer Kinder verschwinden. Mögliche Lösungen seien laut den Befragten, Kinder mehr draußen spielen zu lassen (74 Prozent), Unterrichtseinheiten, die teilweise draußen stattfinden (56 Prozent) sowie mehr Naturkunde in der Schule (54 Prozent). Laut National Trust ist es wichtig, Kinder bereits vor dem Alter von zwölf Jahren für die Natur zu begeistern, da es dadurch wahrscheinlicher sei, dass sie die Interaktion mit ihr im späteren Leben zu einer Angewohnheit machen.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Sprache #englisch #Natur #Technik #Internet



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Was Twitter anwidert
Twitter-User sind bei schlechtem Wetter und an Montagen wütender als sonst. Wenn die Temperatur draußen u...

Schule und Twitter
Ein an der russischen Higher School of Economics (HSE) entwickelter Textanalyse-Algorithmus kann den Prü...

Hausübung mit Internet
Drei von vier britischen Elternteilen tun sich schwer damit, ihren Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen...

Sprachen lernen mit Duolingo
Ein gratis Sprachkurs im Internet für Englisch, Französisch oder Spanisch? Das gibt es in spielerischer F...

Storytelling - mit Geschichten zum Erfolg
Eigentlich eine alte Geschichte: Storytelling. Doch sie bekommt neue Brisanz und Wertigkeit....

Bots bekriegen Wikipedia
Denn Editier-Bots, die eigentlich für eine bessere Qualität von Artikeln sorgen sollten, liefern sich dem...

Wissen in der Informationsgesellschaft
Der hohe Grad an Technologisierung nimmt zwar immer mehr händische Arbeit ab, macht grundlegendes technis...

Internet ändert Gehirn?
Das dauernde Multitasking und die nicht-lineare Struktur des Internets hinterlassen mittlerweile deutlich...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema #wtf | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis
 Exchange 2022-Bug - weltweit Fehler eMails werden nicht zugestellt - ein Bugfix ist möglich.
 Besonderer Jackpot 1,5 Mio. im Topf, leicht zu knacken?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple