Blitz.   20.1.2022 06:31    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Blitz-Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Social Networks mit schlechtem RufWegweiser...
Bike warnt vor Straße
Streams in der Gruppe
Pirate Bay wird TV-Serie
Fett kostet vielWegweiser...
Kaffee und Klima
Da spielt die Musik!
mehr...








Elektro-Mustang


Aktuelle Highlights

The 355


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
#wtf  23.12.2019 (Archiv)

1,6% CO2 durch dicke Menschen

Menschen mit Übergewicht oder Fettleibigkeit leisten einen erheblichen Beitrag zur globalen Klimaveränderung.

Darauf macht die amerikanische Obesity Society aufmerksam. Hätten die besagten Personen Normalgewicht, würden 700 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr weniger produziert. Das entspricht 1,6 Prozent der von Menschen insgesamt verursachten Emissionen dieses Klimagases.

Laut der Obesity Society benötigen Menschen mit Übergewicht mehr Nahrungsmittel und Getränke. Das löst eine ganze Kette von CO2-Eissionen aus. Sie emittieren, wie alle Lebewesen, Klimagas, jedoch deutlich mehr als Normalgewichtige. Das Mehr an Lebensmitteln muss produziert und transportiert werden, erneut eine CO2-Zunahme. Dazu kommt, dass der Transport von Übergewichtigen in Autos, Bussen und Bahnen zu mehr Treibstoff- oder Stromverbrauch führt, sodass auch auf diesem Weg mehr CO2 in die Atmosphäre gelangt.

Die Autoren der Studie warnen davor, Übergewichtige aufgrund der jetzigen Erkenntnisse zusätzlich zu stigmatisieren. Sie litten ohnehin schon unter Diskriminierung. 'Die Studie zeigt, dass wir einen gesalzenen Preis dafür zahlen, dass Adipositas nicht energischer bekämpft wird', sagt Ted Kyle, Gründer von ConscienHealth, eine Organisation in Pittsburgh/Pennsylvania, die Gesundheitsstrategien entwickelt.

'Unsere Analyse zeigt, dass sich die Bekämpfung von Adipositas nicht nur auf die Todesrate, die Krankheitshäufigkeit und die Gesundheitskosten positiv auswirkt, sondern auch auf die Umwelt', unterstreicht Faidon Magkos, der an der Universität Kopenhagen Sport und Ernährung lehrt und erforscht und an der Studie mitgearbeitet hat.

Ein Übergewichtiger produziert pro Jahr aufgrund des verstärkten Stoffwechsels 81 Kilogramm mehr CO2 als ein Normalgewichtiger. Die verstärkte Nahrungsaufnahme schlägt mit 593 Kilogramm pro Jahr zu Buche. Beim Mehrverbrauch an Treibstoff für Fahrten und Flüge ist es ein Plus von 476 Kilogramm pro Jahr. Insgesamt sorgen Übergewichtige für 20 Prozent mehr Emissionen als Normalgewichtige. 'Wir sagen nicht, dass unsere Einschätzung präzise ist', sagt Magkos. 'Aber sie ist plausibel.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#CO2 #Übergewicht #Gesundheit #Klima



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Tech-CO2
Unternehmen der Digitaltechnologie-Branche geben die Treibhausgas-Emissionen, die entlang der Wertschöpfu...

Lebensmittel und Klima
Die Entscheidung, statt naturbelassener Lebensmittel industriell aufbereitete Produkte wie Würste, Margar...

3,6% des BIP: Adipositas
Die durch Folgen zunehmender Fettleibigkeit verursachten Kosten werden sich 2060 im Schnitt auf 3,6 Proze...

Gesunder mit Salzersatz
Kochsalz, in dem ein Teil des Natriums durch Kalium ersetzt wird, reduziert signifikant die Raten von Sch...

Europa CO2-frei?
Die EU-Kommission hat ihre Pläne zur Bekämpfung des Klimawandels vorgestellt. Demnach soll der durchschni...

Braunes Fett macht dick
Braune Fettzellen wachsen weiter und teilen sich. Das geschieht sogar nach der Geburt, wie eine Studie de...

Treibstoff aus Reifen
Sprit aus Abfall: Dazu werden die Reifen in Anwesenheit eines Katalysators unter Luftabschluss erhitzt....

Fett und Stoffwechsel
Überschüssiges weißes Fettgewebe verursacht Fettleibigkeit, die Diabetes und andere Stoffwechselleiden be...

Bäume und CO2
Je extremer Trockenheit und Hitze werden, desto weniger profitieren die Bäume von der intensiveren Versor...

Schritte ändern kein Gewicht
Seit Jahren gelten 10.000 Schritte pro Tag als der Goldstandard zur Verbesserung der Gesundheit. Aktuelle...

Zement ohne CO2
Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben eine neue Methode entwickelt, die CO2-Emis...

Eigenen CO2-Verbrauch berechnen...
Wie viel CO2 trage ich zur Klimabilanz bei und wie schaut mein Fußabdruck daher aus? Rechner versuchen, d...

CO2 durch Ernährung einsparen
Eine gesündere Ernährung ist gut für die Umwelt, sagen Forscher der Universität Leiden....

Vorbildlich bei CO2-Reduktion
Über die bereits mit dem Öko-Trend Auto-Umwelt-Zertifikat ausgezeichneten BMW Modelle 118d und 318d hinau...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema #wtf | Archiv

 
 

 


Citroen C5 Facelifting


Infected Rain


Essen Motor Messe 2021


Audi A8 Facelift


Frisör-Weiterbildung


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg

Aktuell aus den Magazinen:
 Microsoft kauft Activision Blizzard Mega-Deal im Gaming Bereicht formt neuen Marktführer
 Elektro VW-Bus im März Der ID-Buzz wird 2022 noch ausgeliefert
 Pickerl tauschen: Stickermania 2022 Spar holt Sammler nach Atlantis
 Exchange 2022-Bug - weltweit Fehler eMails werden nicht zugestellt - ein Bugfix ist möglich.
 Besonderer Jackpot 1,5 Mio. im Topf, leicht zu knacken?

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple