Blitz.   27.10.2020 14:08    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Blitz-Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Fakes für Fakten
Gesunde Naturdokus mit VR
Wein-Wandertag findet 2021 statt
Zwangstörung Handy-Sucht
Mit Corona kommen Drogen
Corona: Viel Immunität
Gemeinsamer gesunder Schlaf
BÖP-Bilanz für die Umwelt
mehr...








Histocup 2020


Aktuelle Highlights

Yakari


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
#yolo  14.04.2020 (Archiv)

Laser gegen Bakterien

Forscher der Purdue University haben eine Laser-Behandlung entwickelt, um Metalloberflächen zu effektiven Bakterienkillern zu machen.

Einer in 'Advanced Materials Interfaces' veröffentlichten Studie zufolge ist es damit gelungen, die Textur einer Kupferoberfläche so zu verändern, dass diese Superbakterien wie MRSA sofort abtötet. Das Team arbeitet nun daran, die Methode auch auf andere Metalle und Polymere zu übertragen, um so beispielsweise Implantate antimikrobiell zu machen.

'Kupfer wird seit Jahrhunderten als antimikrobielles Material verwendet. In der Regel dauert es jedoch Stunden, bis reine Kupferoberflächen Bakterien abtöten', sagt Rahim Rahimi, Purdue-Professor für Materialtechnik. Eben da kommt das neue Laser-Verfahren ins Spiel. 'Wir haben einen robusten Prozess entwickelt, der selektiv Mikro- und Nanomuster direkt auf der Zieloberfläche erzeugt, ohne die Masse des Kupfermaterials zu verändern', erklärt Rahimi. Dadurch steigt die wirksame Oberfläche, an der Bakterien aufschlagen und ihre Zellwand zerstören können. Somit kann das Kupfer laut der Studie letztlich schneller Bakterien wie Staphylokokken und E. Coli abtöten.

In der aktuell veröffentlichten Studie wurde das Verfahren speziell an Kupfer getestet. Die Forscher arbeiten nun aber daran, es auch auf andere Metalle und Polymere anzuwenden, die beispielsweise bei orthopädischen Implantaten oder Verbänden für chronische Wunden zum Einsatz kommen. Denn sollte nicht nur helfen, Infektionen bei Patienten zu verhindern, wäre es dank antimikrobieller Oberflächen bei Implantaten nicht mehr nötig, mit Antibiotika gegen mögliche Infektionen anzugehen, könnte das auch dazu beitragen, die Ausbreitung von Resistenzen einzudämmen.

Der Studie zufolge wird eine laserbehandelte Oberfläche auch stärker hydrophil, also wasseranziehend. Das könnte bei orthopädischen Implantaten von Vorteil sein, da sich Knochenzellen besser anlagern und das Implantat dadurch besser verwachsen sollte. Die direkte Oberflächenbehandlung ist zudem attraktiver als antimikrobielle Nanobeschichtungen, da von letzteren eher Material in die Umwelt sickert und womöglich als Umweltgift wirkt. Ebenfalls positiv: Das Laserverfahren ist einfach und gut skalierbar, sollte also relativ leicht in bestehende Fertigungsprozesse für medizinische Geräte integrierbar sein.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Laser #Forschung #Bakterien



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Zähne und Herz
Regelmäßiges Zähneputzen steht laut einer Studie der Ewha Womans University mit einem geringeren Risiko e...

Ratten verbreiten Keime
Damals haben sie die Pest übertragen und heute sind es multiresistente Keime: Ratten, vor allem in den Gr...

Antibiotika-Resistenzen
Um Resistenzen einzudämmen, reicht es nicht, den Antibiotika-Einsatz zu reduzieren. Auch sollte die Verbr...

Grüner Tee macht schlanker
Grüner Tee macht in Verbindung mit einer Diät schlank. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie von Forsch...

Vitamine statt Antibiotika
Vitamin D kann laut einer Studie der Queen Mary University of London die Beseitigung von Tuberkulose-Bak...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema #yolo | Archiv

 
 

 


Tier-Kalender-Gewinnspiel


Cupra Formentor Sport-SUV


Volkswagen ID.4


Hybrid-Events


Oldtimer im Autokino


Toyota Prius Solar


Action im Driving Camp


Fridays for Hubraum

Aktuell aus den Magazinen:
 Paypal-Gebühren nicht hier Wie man keine Kosten bei Paypal hat...
 Fast and Furious 9 Noch drei Filme der Serie
 Verlosung: Yakari Kinotickets für ganz Österreich
 Google-Zerschlagung? Teilung des Unternehmens steht im Raum
 Welche Inhalte im Business-Video? So kommt man zu guten Contents für Videos.

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple