Blitz.   1.8.2021 05:12    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Promis und Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Sport-Streaming statt Pay TV
Influencer und Marken geschädigt
Schokolade hilft beim Abnehmen
Unternehmerische Winzerinnen
Urlaubsplanung mit Social MediaWegweiser...
Menschen statt Friends und Follower
Pandemisches Fernsehen
Noch mehr Streaming
Warner und Tencent
mehr...








Style.at Heft 07/2021


Aktuelle Highlights

Motornights im Prater


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Aktuell  20.01.2021 (Archiv)

Mortalität durch Inaktivität

Mehr Diabetes und Tote befürchtet: Social Distancing macht uns träge und unbeweglich und das führt zu vermehrten Todesfällen.

Soziale Distanzierung und das Arbeiten von daheim dämmen das Coronavirus zwar ein, laut einer Studie der São Paulo State University (UNESP) fördert das jedoch auch ungesundes Verhalten wie das Essen von mehr Fastfood, mehr in einem Sessel oder auf der Couch auf einen Bildschirm starrend verbrachte Zeit und allgemein weniger Bewegung während des Tages. Details wurden in 'Frontiers in Endocrinology' publiziert.

Die Verringerung der körperlichen Aktivität, wie sie in den ersten Monaten der Pandemie stattgefunden hat, könnte laut den Experten zu einem jährlichen Anstieg von über 11,1 Mio. neuen Fällen von Typ-2-Diabetes und in der Folge zu mehr als 1,7 Mio. Todesfällen führen. Die Autoren betonen auch, dass eine dringende Notwendigkeit besteht, körperliche Aktivitäten während der Pandemie zu empfehlen.

Forschungsleiter Emmanuel Gomes Ciolac zufolge haben Untersuchungen erst kürzlich gezeigt, dass Personen mit Diabetes über ein höheres Risiko, an einer schwereren Form COVID-19 zu erkranken, verfügen. Gleiches gelte auch für das Sterberisiko, wenn die Erkrankung nicht unter Kontrolle sei. Weitere Studien ergaben, dass soziale Distanzierung und Einschränkungen das Ausmaß körperlicher Aktivität verringern, sitzende Lebensweise vermehrt und die Qualität der Ernährung verschlechtert haben.

Neben anderen Datenquellen berücksichtigt der Überblick die Ergebnisse einer internationalen Online-Umfrage von 35 Forschungsinstitutionen auf mehreren Kontinenten. Den vorläufigen Ergebnissen nach, die sich auf die ersten 1.000 Freiwilligen beziehen, die den Fragebogen ausgefüllt haben, ist das Ausmaß an körperlicher Aktivität in den ersten Monaten der Einschränkungen um 35 Prozent zurückgegangen. Begleitend nahm die sitzende Lebensweise um 28,6 Prozent zu.

Frühere Studien hatten bereits ergeben, dass der Mangel an körperlicher Aktivität 2019 für 33 Mio. Erkrankungen an Typ-2-Diabetes und 2018 für 5,3 Mio. Todesfälle mitverantwortlich war. Basierend auf den Daten vor der Pandemie, schätzten die Forscher, dass das derzeitige Auftreten körperlicher Inaktivität bei über 40-Jährigen einen Prozentsatz von 57,3 Prozent erreichte. Bei Personen mit einem Diabetesrisiko lag dieser Wert bei 57,7 Prozent. Ein langfristiger Mangel an Sport könne für 9,6 Prozent der Diabetes-Erkrankungen (11,1 Mio.) und 12,5 Prozent der weltweiten allgemeinen Todesfälle (1,7 Mio.) verantwortlich gemacht werden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Corona #Sport #Gesundheit



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ess-Störungen in der Pandemie
Die Anzahl der Heranwachsenden, die wegen einer schweren Erkrankung durch Essstörungen ins Krankenhaus ei...

Beschichtung gegen Corona
Forscher der Northwestern University haben ein neues transparentes Beschichtungsmaterial vorgestellt, da...

Medikamente gegen Corona
Forscher aus Japan, den USA und Großbritannien haben ein Projekt zur effektiven Behandlung von COVID-19 i...

Sport statt Markt am Rathausplatz in Wien
Der Christkindlmarkt in Wien kann entgegen den Planungen zuletzt aufgrund der neuen Corona-Verordnung nic...

Indikator für Corona-Risiko
Forscher der Universität Frankfurt am Main haben zusammen mit britischen Kollegen aus Kent aus mehr als 2...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV


Technik für Konferenzen

Aktuell aus den Magazinen:
 Profilvideo in LinkedIn Video statt Portraitbild zur Vorstellung
 Mercedes EQS Das beste Auto der Welt?
 Delta - und dann? Das griechische Alphabet
 Youtube Premieren optimieren Trailer und Live-Redirect nutzen
 Youtube startet mit 'Shorts' Tiktok-Konkurrenz durch Youtube

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple