Blitz.   28.9.2021 12:39    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Promis und Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Erklärung für Gewalt
WhatsApp, YouTube und InstagramWegweiser...
Caravan Salon Austria im Oktober
Sport-Streaming statt Pay TV
Influencer und Marken geschädigt
Schokolade hilft beim Abnehmen
Unternehmerische Winzerinnen
Urlaubsplanung mit Social MediaWegweiser...
Menschen statt Friends und Follower
Pandemisches Fernsehen
mehr...








Kia elektrisch: EV6


Aktuelle Highlights

BMW 128


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Aktuell  08.05.2021

Pandemisches Fernsehen

Auch im zweiten Jahr der Corona-Pandemie bleibt der Konsum bewegter Bilder vor heimischen TV-Geräten auf hohem Niveau.

Dies bezeugt der am heutigen Freitag veröffentlichte Corona-Report 2021 der AGF Videoforschung GmbH, einem Unternehmen für neutrale Bewegtbildanalyse. Demnach hilft Fernsehen vielen Zuschauern dabei, ihr gefühltes 'Nichts-Tun-Können' in Corona-Zeiten zu kompensieren.

In Zusammenarbeit mit dem Marktforschungs-Institut rheingold salon hat die AGF die pandemiebedingten Auswirkungen auf die TV- und Streaming-Konsum untersucht und im Bericht zusammengefasst. Dessen Basis sind Messergebnisse zur TV-Nutzung, die die AGF in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Konsumforschung bei aktuell 11.000 Panel-Teilnehmern erhebt. 'Wir sehen weiterhin deutliche Corona-Effekte: Die TV-Nutzung liegt im Gesamtpublikum erneut über dem Vor-Corona-Jahr 2019 und auch Streaming steigt deutlich an', erklärt Kerstin Niederauer-Kopf, Vorsitzende der AGF-Geschäftsführung. Für den Report hat rheingold salon auch eine tiefenpsychologische Untersuchung durchgeführt.

Besonders ältere Zuschauer ab 50 Jahren sehen mehr und länger fern als 2020 oder vor COVID-19 üblich. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es dagegen ein leichtes Minus im Vergleich zum äußerst starken Vorjahreszeitraum. Im ersten Quartal 2021 lag die Nettoreichweite von Fernsehen (0/1-Kontakt) demnach bei 76,4 Prozent pro Tag und über dem Niveau von 2019 und 2020. So ist der Anteil derjenigen, die 2021 bisher mindestens einen Kontakt mit dem TV-Gerät hatten, weiter gestiegen. Nachrichten sind in allen Altersgruppen beliebt, wobei Informations- und Unterhaltungssendungen als Kernkompetenzen des linearen Fernsehens mit hohen Einschaltquoten punkten.

Auffällig sind die Unterschiede in den Altersgruppen: 'Wir beobachten insbesondere bei jüngeren Zielgruppen eine Veränderung der linearen TV-Nutzung: Man schaltet punktueller ein - nutzt gelernte Formate und Einschaltzeitpunkte. Strukturgebende Elemente sind neben unterhaltenden nach wie vor sehr beliebt und treiben die TV-Nutzung auch in den jüngeren Zielgruppen, trotz einem vermeintlichen Überangebot an Bewegtbildalternativen, die zudem nicht mehr nur an ein Device gebunden sind', so Niederauer-Kopf.

Zudem zeigt der Bericht eine deutliche Steigerung der Streaming-Nutzung von Broadcast-Inhalten in den vergangenen Monaten in allen Altersgruppen. Darin spiegelt sich laut AGF der positive, durch Corona verstärkte Trend für Bewegtbild im Allgemeinen. Die Nettoreichweite bei von AGF-Messungen dokumentierten Video-Angeboten, die meist zu Broadcastern gehören, ist im ersten Quartal 2021 im Vergleich zur Vorjahresperiode um knapp 62 Prozent gestiegen - wenn auch auf ein vergleichsweise niedriges Niveau von 4,004 Mio. pro Tag. Das gesteigerte Streaming-Interesse an Neflix und Co belegen auch AGF-Befragungsstudien, wie etwa die Plattform-Studie 2020-II.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Medien #Fernsehen #Corona



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Eigene TV-Geräte von Amazon
Der Online-Handelsriese Amazon will künftig Fernseher mit eigenem Branding anbieten, berichtet das Busin...

Das war 2020
Keine andere Anwendung hat im Corona-Jahr 2020 so viel Aufmerksamkeit erregt wie die Videokonferenz-App Z...

Journalismus ist wieder gefragt
In der Krise fühlen sich Menschen bei traditionellen Medien deutlich sicherer als im Social Web, wie eine...

Mehr Youtube am Fernseher
Jeden Monat schauen mehr als 100 Mio. US-Amerikaner auf ihrem Fernseher YouTube-Videos. Der Plattform zuf...

Content mit Corona wichtiger
Das Interesse an Nachrichten bleibt konstant hoch. Das zeigt die jährliche und weltweit größte repräsenta...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Reifen für den Winter


Jaguar F-Type R


Tuning Days Wieselburg


Boldmen


Vienna Pride 2021


BMW M4 Gran Coupe


Games Zukunft


Genesis SUV

Aktuell aus den Magazinen:
 Doppeljackpot am Mittwoch Lotto 6 aus 45 wartet auf Gewinner
 G-Regeln mit Grünem Pass Kontrolle klappt nicht
 Immer mehr 'Italien-Telefon-Terror' Spam rund um Speisen nimmt zu
 Wedding-Special: Heiraten 2022 Das Magazin und der Planer zur Hochzeit
 Zusatz-Ziehung mit großem Jackpot Lotto wartet in Österreich mit Gewinnen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2021    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple