Blitz.   14.8.2022 02:32    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Promis und Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Eröffnung der NorthWestNativesVideo im Artikel!
Schönheit ist Plus-Size
Schöner und erfolgreicher
Leander Haußmanns StasikomödieVideo im Artikel!
Zirkadiane Diät unwirksam?
Stimme für Transgender trainieren
Streaming verwirrt
mehr...









Aktuelle Highlights

Indianer-Pferde-Erlebniswelt startet!


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Prominente  14.07.2021 (Archiv)

Influencer und Marken geschädigt

Erwartungen von Online-Communities können dazu führen, dass Produktwerbungen von Influencern negative Folgen haben und deren Ruf sowie das Image der beworbenen Marke schädigen können.

Zu diesem Schluss kommt eine im 'European Journal of Marketing' veröffentlichte Studie unter Federführung der Lancaster University Management School (LUMS). Mit Unterstützung von Forschern der Cardiff University befassten sich die LUMS-Wissenschaftler mit zwölf prominenten britischen YouTube-Beauty-Vloggern über einen Zeitraum von sechs Jahren, darunter Zoella, Tanya Burr und Patricia Bright, die zusammen auf Millionen Abonnenten kommen. Die Studien-Autoren identifizieren fünf häufig wiederkehrende Fehler bzw. Situationen, in denen Produkt-Sponsoring der Einflüsterer von ihren Fans negativ aufgenommen werden kann. In mehr als der Hälfte der Fälle richte sich deren Tadel allerdings nicht gegen die Influencer, sondern die Brands.

Schlechte Resonanz in Communities gibt es demnach etwa, wenn Influencer als geheimnisvoll oder unehrlich in Bezug auf die Produktwerbung wahrgenommen werden. Auch ein gefühlter Verstoß des Influencers gegen seine moralische Verantwortung kann negativ geahndet werden. Gleiches gilt für eine zu offensive Zurschaustellung, also Überbetonung des Produkts. Ein weiterer Nervfaktor ist die Übersättigung, wenn eine Marke ein Produkt in schneller Folge wieder und wieder zeigt. Auch geschenkte Reisen oder Produkte für Influencer können für Vertrauensverlust unter den Followern sorgen - in Bezug auf den Einflüsterer wie auf die Marke.

Die Studien-Autorin und LUMS-Forscherin Hayley Cocker weiß um die große Bedeutung von Influencern: 'Untersuchungen zeigen, dass viele Verbraucher - insbesondere jüngere Generationen - von Online-Influencern stärker beeinflusst werden als von traditionellen Prominenten und ihren Empfehlungen mehr Vertrauen entgegenbringen. Das ist etwas, was sich Marken zunutze machen, da die weltweiten Ausgaben für Influencer bis 2022 voraussichtlich 15 Mrd. US-Dollar erreichen werden.' Die aktuelle Arbeit enthält daher auch Empfehlungen für Social-Media-Influencer, Management-Teams und Brands, die Einflüsterer beschäftigen, um Missgeschicke in der Produktwerbung zu vermeiden.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Influencer #Social Media #Werbung #Marken #Studie



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Verifizierter Misserfolg?
Verifizierte Social-Media-Konten behindern den Werbeerfolg, wie Jazlyn Dumas von der University of Maine ...

Podcast und Streaming: Influencer gehen live
Influencer-Marketing findet auf Instagram, TikTok, LinkedIn und Co statt. Plattformübergreifend dominiere...

Viele Follower sind Fakes
Die sozialen Medien und hierbei vor allem die Profile bekannter Personen und Unternehmen, sind voll mit B...

Mehr Geld in Social Media
Unternehmen geben mehr Budgets für Werbemaßnahmen in Social Media frei und verschieben auch die Produktio...

Schnelles Geld für Generation Z
Investoren der Generation Z (Jahrgänge 1997 bis 2012) wagen höhere Risiken und nehmen aus Sicht von Anlag...

Social Shopping: Eher die Männer kaufen
Männliche Käufer sind bereit, beim Online-Shopping in sozialen Medien spontan viel mehr Geld für ein unge...

Influencer definieren Reisen
Amerikaner unter 40 Jahren nutzen für die Planung ihrer Urlaubsreisen bevorzugt soziale Medien - und hier...

Geistloses Youtube Kids
YouTube füttert Kinder über seine App YouTube Kids massenhaft mit Material, das für Minderjährige ungeeig...

Just Lucy Cat
Seit einem Monat gibt es LucyCat nicht mehr. Aus rechtlichen Gründen tritt der hübsche Pornostar aus Deut...

Junk-Food vom Kidfluencer
Auf YouTube machen sogenannte 'Kidfluencer' häufig Werbung für Fast Food oder ungesunde Getränke. Kidflue...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Prominente | Archiv

 
 

 


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio

Aktuell aus den Magazinen:
 Zwei große Jackpots in Österreich Vierfacher und Doppeljackpot gleichzeitig
 Porto 2022 steigt Österreichs Post inflationär
 Dreifachjackpot in Österreich 2,3 Mio. für den Sechser zusätzlich - und mehr!
 Bringt Tempo 100 etwas? Tempolimit ist nicht die Lösung...
 Prime für 90 Euro im Jahr Amazon erhöht Preise empfindlich

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple