Blitz.   28.6.2022 11:27    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Promis und Stars  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Schöner und erfolgreicher
Leander Haußmanns StasikomödieVideo im Artikel!
Zirkadiane Diät unwirksam?
Stimme für Transgender trainieren
Streaming verwirrt
Übergewichtige Kinder
Fake-News der Promis
Moral versus Geld
mehr...








Elektro-Maserati


Aktuelle Highlights

Pferde-Shop


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
Aktuell  02.02.2022

Moral versus Geld

Arme Menschen sind aus moralischer Sicht besser als reiche. Das haben Anders Emil Tobias Otterbring von der Universität Agder und Christian T. Elbæk von der Universität Aarhus ermittelt.

Demnach ist ein niedrigerer sozioökonomischer Status mit moralischeren Einstellungen und Verhaltensweisen verbunden. An der Umfrage haben 46.000 Menschen aus 67 Ländern teilgenommen. Jene, die in einer Umgebung mit geringen Ressourcen aufgewachsen sind, haben im Vergleich zu anderen eine stärkere moralische Identität. Sie spenden eher Geld für wohltätige Zwecke und legen mehr Wert auf Zusammenarbeit, heißt es.

Der Ländervergleich zeigt: Die Bevölkerung in Ländern mit einem hohen Grad an sozialer Ungleichheit hat eine stärkere moralische Identität als in Ländern mit geringer sozialer Ungleichheit, so die Analyse. Die Forscher haben die moralische Identität ermittelt, indem sie den Teilnehmern Aussagen wie 'Es würde sich gut anfühlen, eine Person zu sein, die fürsorglich, fair, freundlich, großzügig, hilfsbereit, fleißig, ehrlich und freundlich ist' konfrontiert. Jede Eigenschaft konnte auf einer Skala von eins bis zehn bewertet werden.

'Wer in Armut lebt, ist wahrscheinlich stärker von anderen Menschen abhängig', sagt Otterbring. Vielleicht ist er auch sensibler für sein soziales Umfeld. Wenn ein armer Mensch etwas Gutes für einen anderen tut, ist der Empfänger möglicherweise eher geneigt, etwas zurückzugeben. Auf der anderen Seite denken Menschen, denen es besser geht, dass sie alleine zurechtkommen und andere Menschen nicht auf die gleiche Weise brauchen.

Damit haben die Forscher bestätigt, was schon in Märchen und Sagen zu sehen ist. 'Denken Sie nur an den gierigen Prinzen John in Robin Hood oder den geizigen Onkel Dagobert', erklärt Otterbring. Auf der anderen Seite finde man das Aschenputtel, das zu Hause schlecht behandelt wird, aber mit seinem reinen Herzen den Prinzen gewinnt, ähnlich wie Schneewittchen, das den sieben Zwergen, die es gerettet hatten, selbstlos half.

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Studie #Menschen #Armut #Reichtum #Geld #Moral



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Ungleichheit bleibt unfair
Nicht einfach Ungleichheit, sondern insbesondere die durch externe Faktoren getriebene unfaire Ungleichhe...

Mehr Minus am Konto
In einer aktuellen Studie zeigt sich, dass die Corona-Pandemie auch am Konto der Privaten in Österreich d...

Teure Strafen für gute Moral
Menschen orientieren sich nur dann an ethischen Normen, wenn eine finanzielle Strafe droht. Zu diesem Sch...

Moralische Intuition
Personen, die stark auf ihr Bauchgefühl vertrauen, sind nicht so anfällig für unmoralische Taten. Zu dies...

Am Tag Studentin, abends Escort: Geld oder Moral?
Prostitution während des Studiums ist ein Tabuthema, das allerdings immer mehr Relevanz bekommt. Die Tend...

Geld macht unmoralisch
Die simple Vorstellung von Geld ändert unsere Denkweise - sie schwächt alle anderen sozialen Bindungen. Z...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Aktuell | Archiv

 
 

 


Flying Spur S


Everything Verlosung


Stream und Konferenz: Besser wirken


Lotus Eletre SUV


Der Wolf und der Löwe im Kino


Drohnen-Cabrio


Dr. Google gefährlich


Citroen C5 Facelifting

Aktuell aus den Magazinen:
 Fünffachjackpot in Österreich Über 5 Mio. Euro im Topf für richtigen Sechser
 4fach Jackpot in Österreich 4,2 Mio. für richtigen Sechser am Mittwoch
 Netzneutralität Europa gegen Tech-Konzerne
 Daten sind käuflich Studenten ohne Privatsphäre
 Sanktionen für Yandex Russisches 'Google' schwer getroffen

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple