Blitz.   23.5.2024 04:59    |    Benutzerkonto
contator.net » Freizeit » style.at » blitz.at » Blitzlicht » Blitz-Web  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Echo in Social MediaWegweiser...
Besser ohne Social Media
ChatGPT für Medikamente
Versöhnen besser ohne Social NetworksWegweiser...
Fakes machen GeldWegweiser...
Short form video per KI erstellenWegweiser...
Ernährung ungesundWegweiser...
Influencer aus der KIWegweiser...
Internetnutzung steigt weiter anWegweiser...
Weniger Social MediaWegweiser...
mehr...








Anleitung: Ladesäulen in Wien


Aktuelle Highlights

Opel Frontera 2024


 
Blitz-News - bei uns im Blitzlicht!
#omg  26.10.2023 (Archiv)

KI wie Kinderporno?

Pädophile missbrauchen die Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI), um in kurzer Zeit Unmengen von kinderpornografischem Bildmaterial herzustellen.

Das zeigt ein aktueller Bericht der Internet Watch Foundation (IWF), der erstmals die Auswirkungen der fortschreitenden KI-Entwicklung auf die Verbreitung von entsprechenden illegalen Inhalten unter die Lupe nimmt. Im Zuge der Analyse wurden 20.254 KI-generierte Bilder gefunden, die auf einer einzigen Seite im Dark Web im Zeitraum von nur einem Monat gepostet wurden.

'Der Fortschritt im Bereich von Computer-Technologien, inklusive jenem von generativer KI, hat enormes Potenzial, unser Leben zu verbessern. Diese Technologien können aber auch leicht missbraucht werden', heißt es im Bericht der IWF. Das Wachstum des Internets, die Verbreitung von Videotelefonie und Live-Streaming sowie die Entwicklung von computergenerierten visuellen Effekten und Bildbearbeitungsprogrammen habe etwa die Produktion und Verbreitung von kinderpornografischem Content wesentlich erleichtert und angefeuert.

Mit dem jüngsten Bericht legt die IWF nun Beweise vor, um auf dieses wachsende neue Problem aufmerksam zu machen. 'Die KI-Methode unterscheidet sich von bisherigen Technologien vor allem dadurch, dass es möglich ist, offline eine große Zahl dieser Bilder herzustellen. Diejenigen, die daran arbeiten, sexuellen Missbrauch online zu bekämpfen, können da nicht mithalten', sagen die Experten. Und dabei werde die KI-Entwicklung sicher noch voranschreiten. 'Irgendwann werden sich damit auch realistische Videos produzieren lassen. Einzelne Beispiele gibt es bereits', so die IWF.

Für ihre Untersuchung hat die britische Charity-Organisation eigenen Angaben zufolge zwölf Analysten eingesetzt, die 87,5 Stunden lang kinderpornografisches Material auf einschlägigen Seiten im Dark Web sichteten und auswerteten. Im Zuge dessen wurden auf einer einzigen Seite 20.254 KI-generierte Bilder gefunden, wovon 11.108 zur genaueren Analyse herangezogen wurden, weil sie mit hoher Wahrscheinlichkeit Inhalte zeigen, die gegen geltendes Recht verstoßen.

'Die Täter können sich alles, was sie brauchen, um diese Bilder zu generieren, auf legale Weise herunterladen und damit dann so viele Fotos herstellen, wie sie wollen - offline, mit keiner Möglichkeit, sie aufzuspüren', schildert die IWF die Situation. Das habe das Problem auf ein neues Level gehievt: 'Wir brauchen dringend Modelle und Tools, um der rasanten Verbreitung dieser Inhalte einen Riegel vorzuschieben.'

pte/red

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#KI #AI #Forschung #Zukunft



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Sora macht realistische Videos
ChatGPT-Entwickler OpenAI wagt mit 'Sora' nun den Vorstoß seiner Künstlichen Intelligenz (KI) zum Generie...

Was ist erlaubt im Porno?
Erlaubt oder verboten in Österreich: Rund um Pornografie gibt es viele Mythen aber auch fehlendes Wissen ...

Facebook und Kindesmissbrauch
Facebook und die anderen Meta-Plattformen melden zwar jährlich Millionen Bilder und Videos, die mutmaßlic...

Gesetz gegen Hass im Internet
Das Gesetz für Österreich hat lange gebraucht, weil die Vorstellungen der Regierungsparteien unterschiedl...

Regierung plant Zensur und Überwachung
Im Ministerrat wurde bestätigt, was der digitale Plan von Schwarz/Blau in Österreich ist. Wie planlos ist...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema #omg | Archiv

 
 

 


Octavia 2024


Ferrari 12cilindri


Customized 2024


GTI Fanfest 2024


AMG GT 43 Coupe


Altblechliebe 4.0


Taycan mit 1100 PS


Porsche Taycan 2024

Aktuell aus den Magazinen:
 Netflix-Vergleich Geld für Kunden von 2019
 Messen Wien und Salzburg Verkauf steht bevor
 Star Wars Fan Film Abberation May the 4th be with you
 7 Mio-Jackpot Sechsfachjackpot im Lotto 6 aus 45
 EV5 Kia zeigt das SUV in Europa

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2024    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple